Blizzard PC

Hacker-Attacke auf Blizzard

Wie Diablo III-Schöpfer Blizzard mitteilt, sind Unbekannte am 4. August 2012 in die firmeninterne Serverinfrastruktur eingedrungen und erhielten Zugriff auf diverse Battle.net-Nutzerdaten. Während Chinesen gar nicht betroffen sein sollen, müssen Europäer nach aktuellem Kenntnisstand zumindest fürchten, dass ihre E-Mail-Adressen jetzt im Umlauf sind. Nordamerikanische Konten hat es am schlimmsten erwischt: Die Angreifer könnten E-Mail-Adressen, verschlüsselte Passwörter, Antworten auf geheime Fragen sowie Details zu diversen Sicherheitssystemen (Authenticators) entwendet haben. Laut Blizzard gebe es keine Hinweise, dass Zahlungsinformationen, Kreditkartendaten, Klarnamen und Anschriften betroffen sind.

Blizzard entschuldigt sich für die Umstände und hat eine FAQ zusammengestellt, in der auch die Änderung des Kontenpassworts empfohlen wird.

Kommentar verfassen



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Sei der Erste!
  • News
  • Videos
  • Screenshots

Blizzard Facts

Mehr Informationen
Loading